TISP

Zur besonderen Betonung deutscher und europäischer Anforderungen wurde unter dem Dach des TeleTrusT (www.teletrust.de) das Expertenzertifikat TISP entwickelt, der TeleTrusT Information Security Professional (vgl. 2006#1, S. 33). Der erste Vorbereitungskurs hierzu fand im Sommer 2004 statt – bis zum Frühjahr 2006 wurden nach Anbieterangaben rund 100 Teilnehmer erfolgreich zertifiziert.

Voraussetzungen für den TISP sind der Nachweis einer mindestens dreijährigen Berufserfahrung, die Teilnahme an einem einwöchigen Vorbereitungskurs und die bestandene Prüfung. Das Examen besteht aus zwei zweistündigen Multiple-Choice-Tests mit jeweils 10 zu den folgenden 18 Modulen: Netzwerksicherheit, Firewalls, Intrusion Detection, Hacker-Methoden, VPN, Sicherheit in Web und E-Commerce, Sicherheit in mobilen Netzen, Kryptografie, PKI, Authentifizierung und Berechtigungsmanagement, Business Continuity Planning, Awareness und Endanwendersicherheit, physische Sicherheit, betriebswirtschaftliche Aspekte der IT-Sicherheit, Recht, Computer-Viren, Content Security sowie Betriebssystemsicherheit.

Alle Inhalte und Prüfungen sind in deutscher Sprache abgefasst. Vorbereitungskurse und Prüfungen werden von derzeit sechs Anbietern durchgeführt: apsec (www.apsec.de), GITS (www.gits-ag.de), CAST e. V. (www.castforum.de), Fraunhofer SIT (http://sit.fraunhofer.de), Secunet (www.secunet.de) und Siemens LS Training & Services (www.internet-academy.de/tisp).

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Internet Blog Verzeichnis TopOfBlogs Blogverzeichnis blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis IT-Beratung

XML Sitemap | Copyright © 2010 Jutta Staudach. All Rights Reserved. | Konzeption & Gestaltung crsMedia Ltd.